Pressotherapie – Wirkt sie nur bei Cellulite? Keinesfalls! Hier sind die Gründe

In diesem Beitrag werde ich auf einfache Weise die grundlegenden Begriffe der Pressotherapie erklären, wer davon besonders profitieren kann und wie Sie sie auch zu Hause und nicht nur als Mittel gegen Cellulite anwenden können.

Sie werden erfahren, dass es auf dem Markt professionelle, einfach zu bedienende und äußerst erschwingliche Geräte gibt, die Ihren Freunden und Verwandten mit Veneninsuffizienz und Lymphbeschwerden helfen können, diesen Problemen und deren Verschlimmerung vorzubeugen.

Dieser Beitrag ist etwas lang, aber wenn Sie die Geduld haben, ihn vollständig zu lesen, garantiere ich Ihnen, dass Sie und Ihre Mitmenschen davon profitieren werden.

Lasst uns beginnen!

Viele Menschen denken, dass die Pressotherapie nur zur Behandlung von Hautunreinheiten wie Cellulite geeignet ist.

Falsch gedacht!

Die Pressotherapie ist eine seit vielen Jahren bestehende Therapiemethode, die jedoch keine fundierte Literatur über Studien wie die Magnettherapie vorweisen kann. Sie ist jedoch nicht nur zur Behandlung von Hautunreinheiten geeignet, wie oft fälschlicherweise angenommen wird. Inzwischen wird sie von den Ärzten als unerlässlich für die Behandlung bestimmter Erkrankungen des Venen- und Lymphsystems anerkannt.

Die Hauptvorteile, die wir im Folgenden im Detail betrachten werden, sind die Reduzierung von Venen- und Lymphrückstau im behandelten Körperbereich. Dadurch werden beispielsweise Schwellungen durch Ödeme deutlich reduziert. Weitere wichtige Vorteile sind die gefäßerweiternde und antithrombotische Wirkung.

Aus diesem Grund werden wir in diesem Beitrag nicht darüber sprechen, wie Cellulite oder Orangenhaut bekämpft werden können, sondern wir werden versuchen zu verstehen, wie die Pressotherapie denjenigen helfen kann, die jeden Tag Schwierigkeiten haben, ein normales Leben zu führen. Die Krankheiten, die wir in Kürze ansprechen werden, verursachen starke Beeinträchtigungen und enorme Schwierigkeiten beim Gehen von einem Ort zum anderen, ganz zu schweigen von den Unannehmlichkeiten, die sie bei den Patienten aufgrund der von ihnen verursachten Schönheitsmängel (z. B. Ödem) auslösen.

Lesen Sie weiter.

Was ist pressotherapie?

Es handelt sich um eine therapeutische Methode im medizinischen Bereich, um eine Kompression auf die unteren und oberen Gliedmaßen auszuüben, die an die Bewegung der Massage erinnert. Dies geschieht durch eine Vorrichtung, die es ermöglicht, das spezielle Zubehör (Applikatoren), das die zu behandelnden Körperteile umhüllt, intermittierend und sequentiell aufzublasen.

Dabei werden spezifische Regeln im Zusammenhang mit der Erforschung der Pathophysiologie des Körpers und der wichtigsten Gesetze der Physik angewendet.

Therapieziele

Sie zielt darauf ab, Beschwerden zu lindern, die durch eine Veneninsuffizienz verursacht werden, wie geschwollene und schmerzende Beine, Ödeme, Krampfadern, Geschwüre usw. Sie befasst sich auch mit Erkrankungen des Lymphsystems, den so genannten Lymphostasen, von denen die bekannteste das Lymphödem ist.

Diese Erkrankung führt beispielsweise zu einer Ansammlung von Flüssigkeiten und Proteinen in den Zwischenräumen des Gewebes, wodurch die Beine oft verformt werden und unschöne Schwellungen entstehen können, die dem Patienten viele Unannehmlichkeiten bereiten.

Der Zweck der Pressotherapie ist es, den Flüssigkeitstransport im Körper zu fördern, den Venenkreislauf zu normalisieren, die Lymphstauung zu beseitigen und somit zu versuchen, Krankheiten im Zusammenhang mit diesen Aspekten zu verhindern.

In der Praxis soll also die Pressotherapie die natürlichen Körperflüsse ersetzen oder unterstützen, die das Venen- oder das Lymphsystem oder beide gleichzeitig betreffen.

Da diese Flüsse durch die Lymphgefäße und Venen fließen und einem Weg folgen, der von den peripheren Körperregionen zum Herz führt, ist der richtige Funktionszyklus der sogenante


DISTOPROXIMALE Zyklus, d. h. von den aüßeren Bereichen des Körpers zum Zentrum hin.

Deshalb ist eine der am besten geeigneten Methoden die sequentielle Pressotherapie, bei der die Kammern der Applikatoren ausgehend von den aüßeren Regionen der betroffenen Gliedmaßen bis hin zum inneren Bereich derselben aufgeblasen und entleert werden.

So werden die Bewegungen einer kreislaufanregenden Massage simuliert und die Entleerung der angestauten Flüssigkeiten im Inneren der Gliedmaße ermöglicht.

Was bewirkt sie?

Durch spezielle Applikatoren (Beinteile, Armbänder, Bauchbänder, usw.), die aufblasbare pneumatische Kompressionsbeutel in ihrem Inneren enthalten, wird eine kontrollierte Kompression auf die betroffenen Körperteile (Gliedmaßen und Bauch) erzeugt. Die verschiedenen Parameter werden von der elektrisch-mechanisch-pneumatischen Vorrichtung eingestellt und aktiviert, wodurch ein Luftstrom mit dem entsprechenden Druck geliefert wird, der die verschiedenen Kammern der Applikatoren intermittierend und sequentiell füllt und entleert.

Auf dem Foto oben sehen Sie als Beispiel unsere I-Press4 und deren Applikatoren.

Accessori pressoterapia

Wichtigste therapeutische indikationen

Nachfolgend finden Sie in sehr schematischer Form die Liste der Krankheiten, die von diesem Therapiegebiet behandelt werden.

  • Lymphödeme
  • Hämatome
  • Armdrainage nach einer Mastektomie
  • Wiederherstellung des Muskeltonus bei bewegungsunfähigen oder behinderten Patienten (anstelle von Massage)
  • Behandlung des Hämatoms nach einer Operation
  • Lähmung der Gliedmaßen
  • Postflebitisches Syndrom
  • Veneninsuffizienz
  • Postthrombotisches Syndrom
  • Venöse Stase
  • Behandlung gegen Cellulite in der Anfanghphase
  • Schwere Beine
  • Passive Kompression bei Venenerkrankungen
  • Postoperative Prophylaxe bei Venenthromboseoperationen
  • Chronisches diffuses Venenödem
  • Lipödem
  • Vorbeugung von Beinvenenthrombose
  • Bettlägerige Patienten

Wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen bei einer oder mehreren dieser Krankheiten ähnliche Probleme feststellen, empfehle ich Ihnen, diesen Beitrag weiter zu lesen, denn er wird Ihnen in Zukunft sicherlich nützlich sein.

Kontraindikationen

Hier sind stattdessen die wichtigsten Erkrankungen aufgeführt, bei denen es besser ist, eine Pressotherapie zu vermeiden:

  • Akute Venenentzündung
  • Tiefe Venenthrombose
  • Bösartige Neoplasien
  • Erysipel (Wundrose)
  • Akute Hautentzündungen
  • Arterienverschluss

Nun ein kleiner Vorschlag: Wenn Sie diesen Beitrag nützlich finden, teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und Bekannten, denen diese Informationen helfen könnten. Ich wäre Ihnen sehr dankbar.

Therapeutische vorteile

Ohne zu sehr auf wissenschaftliche Details einzugehen, ist es wichtig, zu beachten, dass die korrekte Anwendung der Pressotherapie durch professionelle Medizinprodukte mehrere Vorteile mit sich bringt. Diese wurden im Laufe der Jahre experimentell und kürzlich auch durch eine spezielle Studie, die mit unserem Gerät I-Presse 4 durchgeführt wurde, nachgewiesen.

Unter den wichtigsten Vorteilen gehören die Folgenden:

Auf biochemischer Ebene setzen Endothelzellen Substanzen frei, die die antithrombotische, gefäßerweiternde und profibrinolytische Wirkung in dem zu behandelnden Bereich fördern.

Die Bewegung der Körperflüssigkeiten führt zu einer Erhöhung der Durchblutungsgeschwindigkeit (venös und lymphatisch) und reduziert den Flüssigkeitsstau und die Flüssigkeitsretention .

Durch den Anstieg des interstitiellen Drucks wird die lymphatische Belastung reduziert, der Lymphfluss erhöht und das Ödem sichtbar reduziert.

Ebenso hinsichtlich des therapeutischen Nutzens werde ich Ihnen im Folgenden kurz über eine kürzlich veröffentlichte und mit unserer I-Press 4 durchgeführte klinische Studie berichten, auf die wir sehr stolz sind! Sie belegt deutlich die erstaunlichen Ergebnisse, die mit der Heimanwendung der Pressotherapie erzielt werden können.

KLINISCHE STUDIE MIT I-PRESS 4

Dies ist die weltweit erste Studie über den Heimgebrauch der Pressotherapie bei Patienten mit eingeschränkter Mobilität und Ödembildung, die von der Abteilung für Translationale Medizin des Universitätsklinikums von Ferrara durchgeführt wurde.

Die Patienten litten unter Hypomobilität aufgrund von:

  • Neurologischen Erkrankungen (Multiple Sklerose)
  • Starkes Übergewicht
  • Schwere Osteoarthritis

Die an 50 Patienten über einen Zeitraum von 30 Tagen durchgeführte Studie zeigte die folgenden Ergebnisse:

  • Reduzierung des Umfangs an den sechs Erfassungspunkten
  • Reduzierung der Dicke zwischen Band/Haut
  • Volumenreduzierung der unteren Gliedmaßen (das Ödem wurde nicht verschoben!).
  • Verbesserte ROM des Sprunggelenks
  • QoL: Verbesserte Lebensqualität (Quality of Life) bei allen Patienten, die einen Heimtherapie-Zyklus durchlaufen haben. Insbesondere verspürten die Patienten eine erhöhte körperliche Leistungsfähigkeit, einen verbesserten allgemeinen Gesundheitszustand und eine bessere psychische Verfassung.
  • Reduzierung der Freisetzung von entzündlichen Zytokinen (Substanzen, die im entzündlichen Zustand produziert werden). Dies kann als Marker angesehen werden, d. h. als Indikator für die Veranlagung zur Erkrankung.

Korrekter anwendungsdruck

Dieses Thema wird immer noch viel diskutiert, aber im Allgemeinen ist es neben der strikten Befolgung der Anweisungen Ihres Arztes empfehlenswert, den Betriebsdruck zwischen einem Viertel und der Hälfte der maximalen Leistung einzustellen. Dadurch werden Schäden am Lymphsystem, an Venen oder Kapillaren vermieden.

Dauer der behandlungen

Die Behandlungen dauern zwischen 30 Minuten und in der Regel nicht länger als zwei Stunden. Die Gesamtzahl der Sitzungen kann je nach Art und Schwere der Erkrankung stark variieren. Ein Therapiezyklus reicht von mindestens 5 Stunden bis zu über 15 Stunden insgesamt bei besonderen Fällen von Lymphödemen.

Eine tägliche Durchführung der Sitzungen ist jedoch unerlässlich, um effektive Ergebnisse bei der Drainage von Flüssigkeiten zu erzielen, und sollte auch durch weitere medizinische Geräte wie die Verwendung von elastokompressiven Strümpfen, Verbänden und die Arzneimitteltherapie unterstützt werden.

Pressotherapie für zuhause

Wir sind fast am Ende dieses Beitrags angelangt, aber jetzt kommt definitiv der wichtigste Teil, denn die bisher enthaltenen Informationen sind allgemein zugänglich und leicht im Netz zu finden.

Nun werden wir gemeinsam einige Punkte zur Ermittlung der wesentlichen Aspekte und Vorteile der Pressotherapie im Heimbereich erörtern. Wir werden gemeinsam analysieren, welche Eigenschaften ein Heimgerät aufweisen muss, damit es von „normalen“ Menschen (keine Ärzte oder Mediziner) optimal verwendet werden kann.

Meiner Meinung nach sind die folgenden 3 Faktoren die wichtigsten zu beachtenden Aspekte:

  1. Zuverlässigkeit des Geräts
  2. Benutzerfreundlichkeit
  3. Erschwinglicher Preis

Punkt 1 ist vermutlich offensichtlich. Es sollten immer garantierte und sichere Medizinprodukte verwendet werden, und um sicherzugehen, dass Sie die richtige Wahl getroffen haben, sollte sichergestellt werden, dass die CE-Kennzeichnung vorhanden ist. Es ist auch zu empfehlen, ein Produkt eines etablierten Herstellers zu kaufen, bei dem Sie sich sicher sein können, dass der Support vor und nach dem Verkauf zuverlässig und effizient ist.

Bezüglich Punkt 2, ist zu beachten, wer der durchschnittliche Nutzer eines Geräts für die Pressotherapie ist. Gewisse Krankheiten betreffen oft Menschen eines bestimmten Alters, die sich nicht besonders mit Technik auskennen oder keine Erfahrung im Umgang mit Medizinprodukten haben.

Glücklicherweise gibt es auf dem Markt Heimtherapiegeräte, die alles automatisch abwickeln. Der Patient oder das betreuende Familienmitglied muss lediglich die Behandlungsdauer und das gewünschte Druckniveau einstellen, das, wie bereits erwähnt, in der Regel deutlich unter dem maximal zulässigen Wert liegen sollte.

Nach der Einstellung der Parameter wird der Rest vom Gerät durchgeführt.

In diesem Sinne kann ein solches Gerät praktisch jeder nutzen.

Heutzutage scheint Punkt 3 der heikelste zu sein.

Ich kann Ihnen sagen, dass es hochprofessionelle Pressotherapiegeräte gibt, die viel, viel weniger als die Hälfte der derzeit auf dem Markt befindlichen Geräte kosten.

Ich weiß, was Sie sich fragsen: „Schön, aber was bedeutet viel weniger als die Hälfte?“

Für ein tolles Gerät, das alle von mir genannten Punkte erfüllt, liegen wir bei etwas über 500 €, wie unsere I-Press 4 in der Konfiguration mit einem Beinteil. Ich weiß, das ist nicht gerade wenig, aber die kosten sind um ein Vielfaches geringer als noch vor einigen Jahren.  Und vor allem amortisieren sich die Kosten schnell, wenn man an die durchschnittlichen Kosten einer Sitzung in einem Fachzentrum denkt.

Vorteile der pressotherapie im heimgebrauch

Ich könnte einen ganzen Artikel darüber schreiben, aber ich werde Ihnen nur die wichtigsten Vorteile nennen:

Beständigkeit der therapie

Wir haben bereits gesehen, dass neben dem Einsatz weiterer Mittel auch die ständige und tägliche Anwendung dieser Therapieform von grundlegender Bedeutung ist. Natürlich ist dies viel einfacher, wenn Sie die Therapie bequem von zu Hause aus durchführen können.

Gehschwierigkeiten

Hier genügt es, sich die Art der genannten Erkrankungen und das durchschnittliche Alter der betroffenen Personen bewusst zu machen: Oft können sich diese nur sehr schwer (teilweise gar nicht) bewegen, vor allem bei längeren Strecken. Zu Hause kann dieses Problem entweder vollständig beseitigt oder zumindest drastisch reduziert werden.

Keine reisekosten

Nicht jeder lebt in der Innenstadt und nicht jeder hat den Vorteil einer spezialisierten Einrichtung ganz in der Nähe seines Wohnortes. Ganz zu schweigen davon, dass nicht jeder die Möglichkeit hat, sich mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewegen, und dass Reisekosten einen wichtigen Teil des Gesamtbudgets ausmachen. Die Möglichkeit, eine Therapie durchführen zu können, ohne sich viel bewegen zu müssen, ist ein großer Vorteil.

Allgemeines wohlbefinden

Ein weiterer großer Vorteil der Pressotherapie zu Hause ist, dass sie zur Verbesserung unseres allgemeinen Gesundheitszustandes eingesetzt werden kann. Z. B. zur Vorbeugung oder Linderung einiger der körperlichen Beschwerden, die uns täglich bedrücken. Sind Sie ein Büroangestellter und sitzen den ganzen Tag an Ihrem Schreibtisch? Sind Sie ein Verkäufer, der von morgens bis abends immer auf den Beinen ist? Sind Sie übergewichtig und betreiben keinen Sport oder bewegen sich nur sehr wenig?

Eine oder mehrere Sitzungen werden Ihnen helfen, die korrekte Drainage der Körperflüssigkeiten wiederherzustellen und den gesamten Kreislauf zu reaktivieren. Sie werden alle Beschwerden wie müde Beine, Schwellungen, Kribbeln aufgrund schlechter Durchblutung, usw. beseitigen können.

Intimität

Vielleicht mag Ihnen dieser Aspekt unbedeutend erscheinen, aber denken Sie an all die Menschen mit einem Lymphödem in einem sehr fortgeschrittenen Zustand, möglicherweise mit Übergewicht. Die Durchführung einer Therapie in einem öffentlichen Gebäude könnte Ihnen unangenehm sein.  Die Behandlung in einer familiären Umgebung erleichtert und entspannt das Ganze.

In der Technik wurden große Fortschritte erzielt und glücklicherweise sind viele einst nur wenigen Menschen zur Verfügung stehenden Mittel inzwischen für weitaus mehr Menschen zugänglich. Sowohl aus finanzieller Sicht als auch im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit. Überlegen Sie es sich!

Ich bin sicher, dass Sie jetzt die Pressotherapie mit anderen Augen betrachten.

Wir sind nun am Ende des Beitrags angelangt. Hat er Ihnen geholfen? Auf jeden Fall bedanke ich mich, dass Sie ihn gelesen haben. Wenn Sie glauben, dass dieser kurze Leitfaden jemandem helfen könnte, mehr über dieses Thema zu erfahren, teilen Sie ihn bitte!